pflegen und leben
Agentur für 24-Stunden-Betreuung

Unsere Leistungen

Foto Foto Foto Foto

Schnell-Überblick

Wir vermitteln:

  • 24-Stunden-Betreuung (haftpflichtversichert)
  • Kurzzeitpflege
  • Urlaubs- oder Kurbegleitung
  • Urlaubsvertretung

Wir unterstützen bei:

  • Anträgen für Pflegegeld und Förderungen
  • Organisation von Hilfsmitteln (z.B. Pflegebett, Rollstuhl, Gehhilfen)

Was ist 24-Stunden-Betreuung?

Wir wünschen uns alle, im Alter gut versorgt zu sein. Dazu gehört oft auch der Wunsch, in der vertrauten Umgebung wohnen zu bleiben. Viele Angehörige unterstützen dieses Anliegen, stoßen durch diese Herausforderung aber an ihre Grenzen. Mit der 24-Stunden-Betreuung wird dieser Wunsch Wirklichkeit.

Die BetreuerInnen unterstützen Sie in Ihrem Alltag und im Haushalt. Dadurch gewinnen Sie Sicherheit und können einen geregelten Tagesablauf führen. Sie können Beziehungen wieder aufleben lassen. Die BetreuerInnen haben Zeit für Sie und leisten Gesellschaft.

Die BetreuerInnen arbeiten in Österreich als selbständige PersonenbetreuerInnen (freies Gewerbe), ihr Aufgabenbereich ist ähnlich dem einer Heimhelferin. Wir vermitteln Ihnen BetreuerInnen aus Ungarn oder der Slowakei. Wir achten auf ausreichende Deutschkenntnisse und Erfahrung in der Haushaltsführung. Sie übernehmen die Kosten für Essen und Unterkunft, stellen ein eigenes Zimmer zur Verfügung und gewährleisten den BetreuerInnen tägliche Freizeit von 1-2 Stunden. Ihre BetreuerInnen wechseln sich in einem 14-tägigen Turnus ab. Bei Ausfall von Betreuungskräften sorgen wir für Ersatz.

Die drei Phasen unserer Arbeit

Phase 1 beinhaltet die Bedarfserhebung und Auftragserteilung

  • Wir führen mit Ihnen oder Ihren Angehörigen ein telefonisches oder persönliches Erstgespräch
  • Danach klären wir persönlich wichtige Informationen zu Ihrem Gesundheitszustand und Tagesablauf. Wir nehmen uns Zeit, um Ihre Bedürfnisse, Anliegen und Wünsche herauszufinden (detaillierte Bedarfsanalyse).
  • Jetzt erteilen Sie oder Ihr Vertreter uns den Auftrag zur Vermittlung und Organisation (Vertragsunterzeichnung).
  • Anhand Ihrer Anforderungen wählen wir zwei geeignete BetreuerInnen aus.

Phase 2 – hier geht es um einen guten Start mit Ihren Betreuungskräften

  • Wir organisieren die Anreise und das gemeinsame Kennenlernen und schulen die BetreuerInnen in den Haushalt ein. Diplomierte Krankenschwestern leiten die BetreuerInnen bei der erforderlichen Pflege an.
  • Wir unterstützen Sie bei der Vertragsgestaltung mit den Betreuungskräften und bei den Förderanträgen.
  • Bei den Anmeldeformalitäten (Wohnsitzmeldung und Gewerbeanmeldung) begleiten wir selbstverständlich ohne zusätzliche Kosten.
  • Die erforderlichen Unterlagen für eine gute Dokumentation bekommen Sie regelmäßig von uns.

Phase 3 betrifft unsere laufende Unterstützung und Beratung

  • Ist alles bereits im Laufen, führen wir monatliche Qualitätssicherungen durch selbständige Diplomkrankenschwestern durch.
  • Wir begleiten und unterstützen Sie, Ihre Angehörige und Ihre BetreuerInnen, wenn es Fragen, Probleme oder Ausnahmesituationen gibt und fragen regelmäßig nach der Zufriedenheit aller beteiligten Personen.
  • Selbstverständlich sind wir telefonisch im Notfall erreichbar, sonst zu den Bürozeiten Mo-Freitag von 9-17 Uhr.
  • Falls es eine Krisensituation gibt, können wir auch mit Konfliktlösung und Supervision unterstützen.
  • Gerne empfehlen wir jemanden aus unserem Netzwerk an Ärzten, Therapeuten und Fachleuten.

Ausblick

Worauf wir uns schon besonders freuen: wir planen Vorträge und Schulungen für Angehörige und BetreuerInnen in den Büroräumen von „pflegen und leben“ (Beratungscafé).

Was unsere BetreuerInnen machen (dürfen)

  • Unterstützung beim Essen und Trinken
  • Unterstützung bei der Körperpflege sowie beim Verrichten der Notdurft
  • Hilfestellung beim An- und Ausziehen
  • Unterstützung beim Aufstehen, Gehen, Niedersetzen, Niederlegen
  • Verabreichung von Medikamenten (Einnahme von Tabletten u.Ä.)
  • Anlegen und Wechseln von Bandagen und Verbänden
  • Verabreichung von subkutanen Insulininjektionen und subkutanen Injektionen von blutgerinnungshemmenden Arzneimitteln
  • Blutabnahme zur Messung des Blutzuckerspiegels
  • Einfache Licht- und Wärmeanwendungen

Hinweis: Einzelne erwähnte Tätigkeiten sind nur nach ärztlicher Genehmigung bzw. durch Übertragung von diplomiertem Pflegepersonal durchführbar – auch darüber beraten wir Sie gerne.

Kostenlose Beratung
+43 6991 967 96 95

Reden wir darüber

Ich kenne die Nöte, wenn es um die Betreuung Angehöriger geht, persönlich. Aber kein Fall ist wie der andere. Deshalb nehme ich mir viel Zeit, Ihnen zuzuhören.

Mag.a Ursula Melichar Patsch
pflegen und leben | Prinz Eugen Straße 80/12 | 1040 Wien | +43 6991 967 96 95 | office Klammeraffe pflegenundleben Punkt AT