pflegen und leben
Agentur für 24-Stunden-Betreuung

Über uns

Foto Foto Foto Foto

So sind wir entstanden

„pflegen und leben“ entstand durch persönliche Betroffenheit. Der Auslöser war eine plötzliche schwere Erkrankung meiner Mutter. Ich durchlebte Angst, Verzweiflung, Ungewissheit und Sorge. Wie sollte es weitergehen? Die angebotenen 24-Stunden-Betreuungen waren einfach nicht passend. Ich kam auf die Idee, selbst die Betreuung zu organisieren – und es wesentlich besser zu machen. Diese Erfahrung möchte ich weitergeben. Denn ich bin fest davon überzeugt, dass für jeden Menschen eine passende Betreuung gefunden werden kann.

Mag. Ursula Melichar-Patsch, Gründerin

Das Team

Mag.a Ursula Melichar-Patsch

Mag.a Ursula Melichar-Patsch

Gründerin und Leitung, Gesamtorganisation

„Als gelernte Juristin beschäftigte ich mich schon sehr früh mit Beratungen und Lösungen für Konfliktsituationen. Für mich steht der Mensch im Vordergrund. Ich gründete „pflegen und leben“ mit der Vision, die Betreuung so zu gewährleisten, wie ich selber gerne einmal betreut werden möchte – mit Respekt, Wertschätzung und Gewaltfreiheit. Zusätzlich habe ich mich intensiv mit dem Thema Hospizbegleitung auseinandergesetzt, beim ‘Mobilen Hospiz der ÖBR’ eine Ausbildung absolviert und begleite Menschen bei der letzten Phase ihres Lebens.“
DGKS Sabine Baborsky, akad. PDL

DGKS Sabine Baborsky, akad. PDL

Fachaufsicht, Qualitätssicherung

„Nach langjähriger Tätigkeit als Pflegedienstleiterin in einem Wiener Spital arbeite ich jetzt freiberuflich als Hauskrankenschwester und Fachaufsicht. Ich schule die BetreuerInnen ein und unterstütze sie vor allem bei pflegerischen Fragen. Mein oberstes Ziel ist, dass Menschen gut und menschenwürdig betreut werden.“
Mihajela Dvorak

DGKS Mihajela Dvorak , BSc.

Fachaufsicht, Qualitätssicherung, Demenzberatung

„Mein persönliches Ziel ist es, pflegende Angehörige und Personenbetreuerinnen in ihren Fertigkeiten und Fähigkeiten zu stärken. Meine jahrelange Erfahrung in der Betreuung von Menschen mit demenziellen Erkrankungen, sowie in der Beratung und Begleitung von MitarbeiterInnen anderer Berufsgruppen und Angehörigen haben mich gelehrt, wie wichtig der Respekt und würdevolle Umgang miteinander ist, um eine gute und nachhaltige Lösungen für alle Beteiligten zu finden. Es ist mir ein persönliches Anliegen, meine Erfahrungen und mein Wissen an möglichst viele Menschen weiterzugeben, die Begeisterung für neue Werte zu wecken und daraus eine neue Qualität des Denkens, Wollens und Handelns zu gestalten. Diese sinnstiftenden Faktoren vermitteln Gemeinschaft, Identität und fördern den Prozess der Qualitätssicherung. Ressourcen von Angehörigen sowie Ehrenamtlichen stellen ein sehr hohes Potenzial dar und ich sehe es als unerlässlich, sie in die Betreuung zu integrieren.“
Mihajela Dvorak will mit ihrem Projekt Doppelter Urlaub zur Verbesserung der Lebensqualität betreuungsbedürftiger Menschen und ihrer Angehörigen beitragen.
Corinna Reisner

Corinna Reisner

Beratung, Supervision, Krisenintervention

„Ich arbeite als Lebens- und Sozialberaterin im psychosozialen Bereich und bin langjährige ehrenamtliche Mitarbeiterin im Rettungsdienst und in der Behindertenbetreuung. Die Arbeit mit alten, kranken und pflegebedürftigen Menschen mache ich sehr gerne und ich habe das Gefühl, dass man von diesen Menschen sehr viel lernen kann. Ich unterstütze BetreuerInnen, PatientInnen und ihre Familienangehörigen durch Supervision und Beratung.“
Elizabeth Jung Györgyné

Elizabeth Jung Györgyné

Selbständige Personenbetreuerin

„Ich mache meine Arbeit mit ganzem Herzen und vollem Einsatz. Ich komme aus einer deutschsprachigen Gemeinschaft in Ungarn, den Donauschwaben. Ich habe eine alte Mutter, die ich sehr gern habe. Ich kann alte Leute sehr gut verstehen und auch ihre Gefühle nachempfinden. Du wächst mit den Menschen, die du betreust, zusammen und hast sie lieb und kannst sie nach einiger Zeit verstehen. Alte Menschen brauchen viel Liebe, Verständnis und Sorgfältigkeit.“
Mária Pestová

Mária Pestová

Selbständige Personenbetreuerin

„Meine Arbeit mit kranken oder alten Menschen ist mein Hobby. Ich habe 24 Jahre Praxis als Krankenschwester in der Geriatrie und Psychiatrie in der Slowakei. Ich nehme meine Patienten so, wie sie sind und unterstütze sie in ihrem Alltag. Wir gehen spazieren, kochen gemeinsam und ich bin auch da, wenn meine Patientin verwirrt ist – so leicht kann mich nichts erschüttern.“
Kostenlose Beratung
+43 6991 967 96 95

Reden wir darüber

Ich kenne die Nöte, wenn es um die Betreuung Angehöriger geht, persönlich. Aber kein Fall ist wie der andere. Deshalb nehme ich mir viel Zeit, Ihnen zuzuhören.

Mag.a Ursula Melichar Patsch
pflegen und leben | Prinz Eugen Straße 80/12 | 1040 Wien | +43 6991 967 96 95 | office Klammeraffe pflegenundleben Punkt AT